Allgemein, Strategieberatung, Vermieter und Mieter

Hilfe! Der Mieter meldet Insolvenz an…

Hilfe: Der Mieter meldet Insolvenz an…. Es kündigt sich monatelang an. Doch Vermieter /Verpächter sind oft mehr als nachlässig. Als der Mieter ein paar Mal nicht gezahlt hat, wollte man es einfach nicht wahrhaben. Statt sich mit ihm frühzeitig zu verständigen, wird es nun Fakt: Der Mieter ist pleite und hat ein (Verbraucher-) Insolvenz angemeldet. Ist noch was zu retten?

Schwer zu sagen. Die ausstehenden Miten sind wahrscheinlich verloren: „Alte“ Mietforderungen aus der Zeit vor Insolvenzantrag stehen in der Reihe der zu erfüllenden Forderungen ganz weit hinten. Und den letzten beißen die Hunde – wenn nicht mit einem "starken" vorläufigen Insolvenzverwalter etwas anderes vereinbart wurde.

Spätestens mit der Eröffnung des Insolvenzverfahrens wenigeTage später treten besondere Regeln in kraft; Ein Kündigungsverbot, ein Vollstreckungsverbot, ein Verfügungsverbot. Auch Barzahlungen des Mieters helfen jetzt nicht mehr: Der Insolvenzverwalter/Treuhänder wird geleistete Zahlungen anfechten und gezahltes Geld mit Erfolg zurückfordern.

Selbstverständlich lässt sich all diesen Folgen begegnen – frühzeitig und konsquent. Zum Beispiel der Insolvenz des Mieter entgegenwirken oder diese hinauszögern, bis die Mietrückstände gezahlt oder zumindest gesichert sind.

Gewusst, wie: Hier kann geholfen werden!

Voranwalt.de: Guter Rat, gute Tat

 

Ihr Stefan Markel

Voranwalt – Mietfo(e)rderungsmanagement

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.