Checkliste für Vermieter: Wenn der Mieter die Miete nicht zahlt…

Vermieterschutz-Checkliste   I. Situationsanalyse Mietrückstand 1. Wie hoch ist der Rückstand? 2. Erstmaliger Rückstand/ wiederholter Rückstand? 3. Rückstand bedrohlich? 4. Ist Fortsetzung des Miet-/ Pachtverhältnisses denkbar? 5. Droht dem Mieter / Pächter Insolvenz? 6. Welche Vermögenswerte des Mieters sind bekannt?   II. Ziel festlegen 1. Miet-/Pachtverhältnis normalisieren 2. Nachzahlung und Sicherung weiterer Zahlungen 3. Rückgabe Mietobjekt (Mieter/ Pächter loswerden) 4. Nachzahlung und Rückgabe kombiniert a) Achtung, nur außergerichtlich kombinieren! b)…

Hilfe! Der Mieter meldet Insolvenz an…

Hilfe: Der Mieter meldet Insolvenz an…. Es kündigt sich monatelang an. Doch Vermieter /Verpächter sind oft mehr als nachlässig. Als der Mieter ein paar Mal nicht gezahlt hat, wollte man es einfach nicht wahrhaben. Statt sich mit ihm frühzeitig zu verständigen, wird es nun Fakt: Der Mieter ist pleite und hat ein (Verbraucher-) Insolvenz angemeldet. Ist noch was zu retten? Schwer zu sagen. Die ausstehenden Miten sind wahrscheinlich verloren: „Alte“…

Eigentümer: Vorsicht bei Billig-Zwangsräumung (sog. “IKEA-Räumung”)!

Vorsicht bei „IKEA“-  Zwangsräumung  nach §§ 885, 885a ZPO ! Wenn ein Mieter trotz rechtmäßiger Kündigung eine Wohnung (oder ein Pachtobjekt) nicht verlässt, und ein außergerichtlicher Räumungsvergleich (siehe blog "Der Räumungsvergleich") nicht gelingt, bleibt dem Vermieter nur der letzte Ausweg, per gerichtlicher Räumungsklage eine Zwangsräumung durchzusetzen. Meist ist längerer Mietrückstand der Grund für eine Räumungsklage. Mit dem oft erst nach vielen Monaten teuer erstrittenen Räumungstitel in der Hand raten dann…

Der Räumungsvergleich

Der Räumungsvergleich: Nicht nur im Vorfeld einer Räumungsklage, sondern auch noch während eines laufenden gerichtlichen Räumungsprozesses ist es jederzeit möglich, dass sich Mieter und Vermieter gütlich über eine Räumung bzw. Rückgabe des Miet- oder Pachtobjekts einigen.Gute Anwälte werden zu einem solchen Räumungsvergleich raten, wenn der Ausgang einer Räumungsklage unsicher ist. In einem Räumungsvergleich kann beispielsweise vereinbart werden, dass der Mieter zu einem bestimmten Zeitpunkt auszieht, und der Vermieter im Gegenzug…

Mietrecht: Kosten einer Zahlungs- und Räumungsklage

Die Kosten jedes gerichtlichen Zahlungs- und Räumungsverfahrens sind individuell: Kein Verfahren gleicht dem anderen. Die konkreten Kosten hängen vom Streitwert und vom jeweiligen Aufwand ab. Der Streitwert des Verfahrens setzt sich zusammen aus dem geltend gemachten Mietrückstand und der Jahreskaltmiete des (privaten) Mietverhältnisses. Beispiel : Beträgt die monatliche Kaltmiete 750,00 Euro, so wird dieser Betrag mit 12 multipliziert, um den Streitwert zu ermitteln. Dieser beträgt also 9.000,00 Euro. Hinzu kommt…